Sport Aktuell

Schützenhaus im November geschlossen

31. Oktober 2020

Hier die aktuellen Auswirkungen der neuen Corona-Verordnung auf den Schießbetrieb.

  1. Der Sportbetrieb ist für die Zeit zwischen dem 2.11. und dem 30.11.2020 einzustellen. Auch wenn die Sportausübung für unsere Bogenschützen bei entsprechendem Wetter im Freien ausgeübt wird, gilt diese Schließung auch für die Bogenplätze (Außengelände) aber auch für das Training in Sporthallen.
  2. Bewirtungen im Schützenhaus müssen in der Zeit zwischen dem 2.11. und 30.11.2020 eingestellt werden.
  3. Die laufenden Wettkämpfe werden unterbrochen und die ausgefallenen Durchgänge November werden am geplanten Ende des Wettbewerbs nachgeholt und verlängern so die Durchgangszeit.

Insbesondere gilt dies für

  1. Corona-Pokal Durchgang November, Abgabe 3.12. entfällt
  2. Altersrundenwettkampf per 28.11.2020 entfällt
  3. Rundenwettkampf Großkaliber Endtermin 29.11. entfällt

Teilöffnung der Bogenanlage während der Pandemie

15. Mai 2020

Ab dem 11. Mai dürfen wieder Standanlagen im Freien geöffnet werden. Wir werden deshalb den Bogenstand im Freien ab Donnerstag, 14. Mai 2020 sehr eingeschränkt wieder öffnen. Schießen / Trainieren dürfen nur die „Schlüsselträger“. Das sind jene Schützen die einen eigenen Schlüssel für den Bogenstand im Freien besitzen. Feste Trainingszeiten werden derzeit noch nicht festgelegt. Die Schlüsselträger können „unter der Woche“ jederzeit und unter Beachtung der strengen Sicherheitsregeln trainieren.

 

Bei der Teilöffnung der Bogenanlage sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Da beim Zugang auf die Standanlage eine Begegnung mit einer Distanz von mindestens 1,50 m nicht gewährleistet werden kann, ist eine Maskenpflicht unabdingbar. Für den Trainingsbetrieb selbst gelten hierzu aber eingeschränkte Vorgaben.
  2. Im Eingangsbereich ist für die Reinigung der Hände eine Desinfektionsstation aufgebaut, die auch zu Benutzen ist.
  3. Die Standanlage ist auf direktem Weg (mit Maske) anzusteuern.
  4. Das Vorbereiten der Bögen ist im Wartebereich unter Beachtung des Mindestabstands zu anderen Schützen vorzunehmen.
  5. Maximal zwei Schützen dürfen nacheinander auf eine Scheibe schießen. Ein zeitgleiches Schießen auf eine Scheibe ist nicht erlaubt.
  6. Das Belegen der Schießstände durch die Schützen muss unter Tragen der Schutzmasken erfolgen.
  7. Die Masken dürfen während der Trainingszeit abgenommen werden. Nach Verlassen der Schießlinie gilt wieder die Maskenpflicht.
  8. Bei Hilfestellung (Trainer/Betreuer/Mitschütze) sind Masken zu tragen.
  9. Die Standanlage ist auf direktem Weg zu verlassen. Begegnungsverkehr ist zu vermeiden.
  10. Die Toilettenanlage darf nur von einer, in dringenden Fällen maximal von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden. Auch hier ist die Desinfektions- und Maskenpflicht zu beachten.
  11. Um die Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten ist eine Liste zu führen in die sich selbstverständlich auch Einzelschützen eintragen müssen.
  12. Nach der Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg ist ein Aufenthalt vor- bzw. nach dem Training auf der Bogenanlage nicht erlaubt.

Petra Weis wurde Schützenkönigin und Christian Burth wurde Schützenprinz

03. November 2019

Nachdem die Uhren auf die Winterzeit zurückgestellt waren, trafen sich die Ortenberger Schützen vergangenen Sonntag im Schützenhaus, um Ihren König zu ermittelt. Mit dem Luftgewehr schossen 28 Erwachsene auf den Reichsadler. In gleicher Weise wurde auch unter den sieben anwesenden Jungschützen der Schützenprinz ermittelt. Es wird reihum auf die königlichen Insignien geschossen bis dieses fällt….

Hier klicken um den kompletten Beitrag zu lesen...

Ortenberg gewinnt den Rundenwettkampf in der „freien Pistole“

17. Oktober 2019

Nach insgesamt 6 Wettkämpfen hat sich die Ortenberger Pistolenmannschaft an die Spitze gesetzt und die Goldmedaille eingefahren. Auch in der Einzelwertung sind die Wettkampfschützen auf den vorderen Plätzen zu finden: Gold für Arno Weis und Silber für Christian Schebesta sowie Platz 6 für Stefan Sester.

Deutsche Meisterschaft

26. Juli 2019

Zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften startet Bernd Siebert am Samstag, 27. Juli mit dem Vorderladergewehr in Pforzheim.

Wir wünschen ihm GUT SCHUSS.

Auch die nächste Startkarte liegt bereits vor.

Unser Compound-Bogenschütze Arno Schliesske wird sich mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet messen. Die Deutschen Meisterschaften sind die bedeutendsten nationalen Bogensport-Veranstaltungen. Unterteilt in verschiedene Klassen (Schüler bis Masters), Disziplinen (Recurve-, Compound- und Blankbogen) und Altersgruppen gehen die Sportler – von der regionalen Spitze bis zur Olympiamedaillengewinnerin Lisa Unruh (31) – an den Start. Geschossen wird von 2. August (ab 9.30 Uhr) bis 4. August in einer eigens errichteten Final-Arena direkt am Olympiastadion.

Schützenjugend in der Kreisjugendrunde erfolgreich

19. Juli 2019

Bogen:

  1. Platz von Marvin Graß (Junioren)
  2. Platz von Marion Ischkum (Schüler B)
  3. Platz von Christian Burth (Schüler A)
  4. Platz in der Mannschaftswertung Schüler B mit den Schützen Marion Ischkum und Marisol Mock
  5. Platz in der Mannschaftswertung Schüler A mit den Schützen Christian Burt, Johann Schröder und Max Frey

Luftpistole:

  1. Platz von Manuel Ehret (Junioren II)

Sechs weitere Landesmedaillen – die Erfolgswelle hält weiterhin an

16. Juli 2019

Der letzte Wettkampftag der Südbadischen Landesmeisterschaften bescherte den Ortenberger Schützen eine wahre Medaillenflut.

Mit der freien Pistole (Wettkampfdistanz 50 m) holte Arno Weis (Herren IV) mit 515 von 600 möglichen Ringen den Landesmeistertitel nach Ortenberg.

Die Juniorenschützen Robin Walter (545 Ringe) und Marco Wußler (515 Ringe) standen dem in nichts nach und holten die Gold- und Silbermedaille für Ortenberg.

Der Juniorenschütze II Nils Strubel gewann souverän der Meisterschaft mit 526 Ringen.

Des Weiteren wurde Marco Wußler nachträglich die Goldmedaille in der Disziplin Luftgewehr 10 m zugesprochen.

Klar, dass bei diesen Platzierungen auch in der Mannschaftswertung noch eine Goldmedaille für

Marco Wußler 515, Nils Strubel 526 und Robin Walter 545 drin war.

Diese Jungs starten am kommenden Wochenende beim Junioren-Weltcup in Suhl.

Wir wüschen für diesen internationalen Wettkampf „GUT SCHUSS“

 Damit liegt Ortenberg mit 38 Gold-, 17 Silber- und 7 Bronzemedaillen im Medaillenspiegel des Südbadischen Sportschützenverbandes auf dem 11. Platz von ca. 300 Vereinen.


Herzlichen  Glückwunsch

Zwei weitere Landesmedaillen – die Erfolgswelle hält an

01. Juli 2019

hier die Ergebnisse der Landesmeisterschaften vom 29. – 30.06.2019 Vita im Freien. Geschossen in Lahr bei 38 ° im Schatten.

 

Senioren Recurve:

Bernd Schmid 5. Platz mit 510 Ringen

 

Master Recurve: 

Bernd Schille 15. Platz mit 530 Ringen

Ralf Siebenbrodt 18. Platz mit 514 Ringen

 

Senioren Compound:  

Ernst Wiedemann 2. Platz mit 583 Ringen

 

Master Compound

Arno Schlisske 3. Platz mit 667 Ringen

 

Arno Schlisske hat zudem die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin erreicht.

Damit dürfen bereits 4 Starter zur Deutschen Meisterschaft fahren.

Ergebnisse der Landesmeisterschaften

16. Juni 2019

LG-Auflage Senioren in Buchholz

Giselher Gernoth, 304,8 von 327 Ringen, Platz 17

Peter Schoening, 295,3 von 327 Ringen Platz 35

 

KK-Auflage in Müllheim:

Hans Henninger, 288,5 von 327 Ringen, Platz 23

Giselher Gernoth, 282,8 von 327 Ringen, Platz 12

 

KK-Sportgewehr 50 m in Müllheim:

Mike Schmidt, 504 von 600 Ringen, 23. Platz

 

LP, Junioren II in Müllheim:

Manuel Ehret 347 von 400 Ringen, Platz 9

Andreas Sester ist neuer Schützenkönig

08. November 2018

Nachdem die Uhren auf die Winterzeit zurückgestellt waren, trafen sich die Ortenberger Schützen vergangenen Sonntag im Schützenhaus, um Ihren König zu ermittelt.

Hier klicken um den kompletten Beitrag zu lesen...